Projekte

Mitigation

Eine Begrenzung des Anstiegs der globalen Mitteltemperatur auf unter 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau ist grundsätzlich möglich – das zeigt der „IPCC-Sonderbericht über 1,5 °C globale Erwärmung“ des Weltklimarates. Dies setzt jedoch einerseits deutliche Emissionsminderungen voraus. Andererseits müsste auch Kohlenstoffdioxid (CO2) direkt aus der Atmosphäre entzogen werden, um sogenannte „negative Emissionen“ zu erreichen. Das Cluster I der Helmholtz-Klimainitiative forscht an vier Projekten dazu.

Adaptation

Eine Erwärmung der globalen Mitteltemperatur wird zahlreiche Veränderungen für unser Leben mit sich bringen: für unsere Gesundheit, für den Städtebau, für unsere Wälder und viele weitere Lebensbereiche. Was das konkret bedeuten kann, erforscht das Cluster II der Helmholtz-Klimainitiative in insgesamt neun Projekten. Die Ergebnisse werden künftige Situationen simulieren oder modellieren. Das wird Stakeholdern und Entscheidungsträgern neue Grundlagen für ihr Handeln eröffnen.

Bildquellen

Headerbild: Karsten Wurth. Unsplash

Teaser Mitigation: Denys Nevozhai. Unsplash

Teaser Adaptation: Guy Bowden. Unsplash

download